Am: Revanche nicht geglückt

Am Samstag, den 10.12.2016, kam es um 13.30 in der Riesenberghalle zur Revanche gegen den HCDJK Konstanz. Motiviert und voller Kampfgeist ging die SG von Beginn an in die Partie. Beide Trainer erwarteten wieder ein knappes Spiel, da man bereits am Dienstag knapp mit 19:18 Konstanz unterlag.

Nachdem die SG gleich zu Beginn mit 0:2 zurück lag, besann sich die Mannschaft und konnte erstmals in der 10. Spielminute mit 4:3 in Führung gehen. In den folgenden Minuten konnte man aus einer stabilen Abwehr heraus und mit einem konzentrierten Angriff die Führung sogar bis auf fünf Tore ausbauen. Leider konnten die Seeadler diesen Vorsprung nicht bis zur Halbzeit mitnehmen. Wiedereinmal spielte man in den letzten 5 Minuten unkonzentriert, auch die Auszeit half nicht, so dass der HCDJK noch auf ein Tor wieder herangekommen war.

Zur Halbzeit gab es eine klare Ansage, wie man die Gäste aus Konstanz in der eigenen Halle bezwingen kann. Allerdings kamen die Gäste in der 2.Halbzeit besser ins Spiel und gingen sogar mit zwei Toren in Führung. Nachdem die Abwehr wieder besser stand und man auch schnelle Gegenstöße einleiten konnte, holte die SG sich die Führung  schnell wieder zurück. Die Seeadler hielten den Abstand von einem Tor, und konnten sogar in der 48. Minute wieder einen 3 Tore-Abstand zum 23:20 erspielen. Es begannen die letzten zehn Minuten, in denen die Mannschaft erneut konditionelle Probleme hatte, auch bedingt durch die geringe Mannschaftsgröße. Die Gäste kämpften sich wieder auf ein 24:24 heran. Jetzt begannen spannende Schlussminuten. Die SG konnte nochmal in der 59. Minute in Führung gehen und die Abwehr den nächsten Angriff des HCDJK abwehren. Die SG spielte viel zu hektisch gegen die offensive Manndeckung der Konstanzer und verlor schnell den Ball, den die Konstanzer zum 25:25 Endstand nutzen konnten.

Auch wenn sich dieses Unentschieden wie eine große Niederlage anfühlt, kann man der Mannschaft eigentlich nichts vorwerfen. Diese junge, zusammengewürfelte Mannschaft zeigt, dass sie bis zu Schluss alles gibt und dabei sehr viel Spass hat.

 

Am 17.12. geht es zum Tabellenführer Mimmenhausen/Mühlhofen zum letzten Spiel dieses Jahres. Auch wenn man sich nicht viel ausrechnet, will man die Hinrunde positiv beenden.

 

Es spielten:

Kevin Ledig, Tim Dzialoszynski, Dennis Barth, Luca Barth, Felix Romer, Mattis Kempter, Florian Rüttler, Lukas  Knura.