Abstiegskampf pur

TSV Bönnigheim – SV Allensbach II  

Noch acht Spiele bleiben der Bundesliga-Reserve des SVA Zeit, sich doch noch den Klassenerhalt in der Oberliga zu sichern. Acht Spiele, von denen rechnerisch und mit dem Blick auf das Restprogramm der anderen Abstiegskandidaten (Stand heute) mindestens fünf, tendenziell eher sechs gewonnen werden müssen, will man am Ende der schwierigen Saison über dem Strich stehen. Keine leichte, aber mit großen Anstrengungen machbare Aufgabe für die junge Mannschaft der beiden Trainer Andy Spiegel und Rainer Leenen.

Bönnigheim tritt mit der Empfehlung eines sehr beachtenswerten Spiels vor der Fastnachtspause gegen den Tabellenführer aus Schozach an. Zwischenzeitlich führte Bönnigheim beim absoluten Favoriten gar mit 8:13 Toren und musste sich erst am Ende, etwas zu hoch, mit 28:21 geschlagen geben. Der SVA sollte also gewarnt sein. Insbesondere die Achse Zerweck, Häberlen und Vilara-Heipl sorgt immer wieder für „Alarm“ in der gegnerischen Abwehr und bedarf eines besonderen Augenmerks.

 

Trainer Andy Spiegel „was nützt es zu lamentieren, wo wir eventuell wichtige Punkte „grundlos“ haben liegen lassen? Klar, die Saison läuft derzeit nicht optimal für uns, aber den Kopf in den Sand stecken ist weder für Rainer und mich, noch für unsere Mädels eine Option. Zugegeben wird es von Woche zu Woche schwieriger und wir brauchen auch nicht um den heißen Brei herum zu reden. Die nächsten drei Spiele (gegen Bönnigheim, Strohgäu und Nussloch) sind entscheidend darüber, ob wir bis zum Saisonende noch „mitspielen“ dürfen um den Klassenerhalt. Aus diesen drei Spielen brauchen wir sechs Punkte, dann sind wir wieder mitten im Rennen.

Verzichten müssen die beiden Trainer aus privaten Gründen leider auf die Spielgestalterin der Frauen II, Lucy Dzialoszynski. Aber diese Lücke wird die Mannschaft gemeinsam schließen und alles in die Waagschale werfen, um die Punkte aus Bönnigheim mitzubringen, bevor dann am 17. März das erste (!) Heimspiel des Jahres 2019 auf dem Spielplan steht.

Anpfiff ist am Sonntag, 10.03.19 um 16.45 Uhr in der Sporthalle 1 in Bönnigheim. Fans sind sehr gerne willkommen!