A-weiblich erreicht 5. Platz beim IBOT

Beim grössten Jugendturnier Süddeutschlands in Biberach trat der SVA neben 103 weiteren Mannschaften an. Für die Mädels war es ein gelungener Saisonabschluss mit tollen Handballspielen und viel Spass an einem gelungenen und top organisierten Event.

Das Team der Nachwuchs-Hühner bestand aus zehn Mädels, die sich in ihrer Gruppe am Ostersamstag mit dem TSV Haunstetten (Bayernliga), TSV Bartenbach (Bezirksklasse) sowie der FSG Mainz 05/Budenheim (Oberliga Rheinlan-Pfalz/Saarland) messen mussten. Gespielt wurden 1 x 30 Minuten. Der Start gegen den Haunstettener Bundesliganachwuchs verlief schleppend, ehe der SVA merkte, dass mehr drin war (14:17). Gegen den niederklassigeren TSVB gab es einen deutlichen 28:8 Sieg, bei dem sogar Torhüterin Elisa Singler auf Rechtsaussen glänzen konnten. Im spannenden Dreikampf um den Gruppensieg (alle Teams 4:2 Punkte) sicherten sich die Mädels vom See Platz Zwei gegen den nächsten Bundesliganachwuchs aus Mainz (11:10).

Damit zog der SVA ins Viertelfinale ein, welches am Sonntag gegen den Württembergligisten TSV Wolfschlugen gespielt wurde. Leider verlor das Team der Trainer Sonja Pannach/Andy Spiegel nach zwischenzeitlicher 10:4 Führung völlig den Faden und musste sich am Ende doch noch 12:14 geschlagen geben. Das Halbfinale wäre also absolut im Bereich des Möglichen gewesen. Die A-Mädels berappelten sich dann und stellten den Spass wieder in den Vordergrund. In der Viererrunde um die Plätze 5-8 setzten sich die Mädels erst gegen den italienischen Vertreter Pallamona Raluca deutlich durch (16:11), ehe man am Montag reichlich müde aber überraschend motiviert gegen den TSV Haunstetten Revanche nehmen konnten und sich damit Platz 5 sicherte.

Eine tolle Erfahrung für die Mannschaft, welche neben dem sportlichen Aspekt auch sehr gut für das Teambuilding war. Ein grosses Lob auch an die TG Biberach, die ein tolles Turnier auf die Beine gestellt haben – sowohl sportliche als auch organisatorisch. Der SVA kommt wieder!

Es spielten:
Ellen König, Elisa Singler, Katja Rothmund, Katja Allgaier, Jennifer Heinstadt, Julia Schuhmacher, Jana Koch, Vivienne Paetz, Amira Chirico, Vera Singler