A-Mädels starten erfolgreich in die Rückrunde

SVA Aw – TuS Schutterwald 35:21 (16:12)

Nur zwei Wochen nach dem Hinspiel gewinnen die Nachwuchs-Hühner erneut deutlich gegen die Roten Teufel aus Schutterwald. Garant dafür war dieses mal die starke zweite Halbzeit.

Bereits am zweiten Advent-Wochenende starteten die A-Mädels in die Rückrunde. Der Gegner war wie schon vor zwei Wochen der TuS Schutterwald. Das Hinspiel gewann der SVA deutlich mit 20:32.
Das Trainergespann Pannach/Spiegel hatte erneut 14 Spielerinnen zur Verfügung und konnte somit aus dem Vollen schöpfen. Den Start verschliefen die Gastgeberinnen allerdings mal wieder und die Mädels mussten einem 2:5 Rückstand hinterher laufen. Dann kam der SVA-Express besser ins Rollen und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. In den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit konnten sich die Nachwuchs-Hühner dann, durch einige schöne Rückraum-Kreis Aktionen in der Kleingruppe, absetzen und es ging mit einem 16:12 in die Pause.

Bis zu diesem Zeitpunkt war vor allem die Abwehr nicht zufriedenstellend und die Angriffsriege spielte zu kompliziert und kam lediglich durch Einzelaktionen zum Erfolg. In der zweiten Hälfte gelang den Gastgeberinnen dann Vieles besser. Die Abwehr stellte geschickt die Räume zu und ermöglichte Tempoangriffe über die erste Welle. Auch im Angriff spielten die Mädels nun strukturierter und kamen so zum Torerfolg. Am Ende leuchtete auf der Anzeigetafel ein verdienter und deutlicher Sieg.

Damit schieben sich die A-Mädels an die Tabellenspitze, haben allerdings ein Spiel mehr als die SG Dornstetten. Zu diesem Aufeinandertreffen kommt es beim nächsten Spiel, am 23.01., im neuen Jahr.

Es spielten:
Ellen König, Elisa Singler (Tor); Katja Rothmund, Katja Allgaier, Jennifer Heinstadt, Julia Schuhmacher, Johanna Meyer, Jana Koch, Anna Rösch, Vivienne Paetz, Lisa-Marie Rudolf, Amira Chirico, Chiara Schmal, Deborah Probst

Bilder: SVA