A-Mädels gewinnen auch gegen Ottersweier/Grossweier

SVA Aw – SG Ottersweier/Grossweier 30:29 (12:12)

Nach dem Sieg vor Wochenfrist im Spitzenspiel gegen Ottenheim, trafen die SVA Mädels mit der SG aus Ottersweier und Grossweier auf das nächste starke Team, hatten die Gäste doch mit einem Sieg gegen die HSG Freiburg aufhorchen lassen.

Und es entwickelte sich ein spannungsgeladenes Südbaden-Liga Spiel. Die SG kam besser in die Partie und bis zur Pause mussten die Nachwuchshühner immer einem Rückstand hinterher laufen. Leider konnten die Mädels nicht an die starke Abwehrleistung aus dem Ottenheimspiel anknüpfen, aber der Wille und die Einstellung waren da.

So drehten die Mädels das Spiel in Hälfte zwei und gingen sogar mit vier Toren in Führung (21:17). Eine Zeitstrafe und erneute Unkonzentriertheiten in der Deckung brachten jedoch die SG wieder in Front (28:29). Doch der SVA behielt am Ende den kühleren Kopf und holte sich mit einem Doppelschlag den Heimsieg. Ein besonderer Dank geht an die “Aushilfstrainer” Heike und Rainer Leenen.

Am kommenden Samstag steht gleich das Rückspiel in Ottersweier an. Dort dürfen sich die Mädels auf einen heissen Tanz gefasst machen. Anpfiff ist um 16 Uhr.

Es spielten:

Ellen König (Tor); Katja Rothmund, Katja Allgaier, Johanna Voltmer, Julia Schuhmacher, Luisa Gehringer, Chiara Schmal, Anna Rösch, Marie Kaufmann, Lisa Rudolf, Tanja Schranz, Vivienne Schoch, Meike Fleischmann

Bilder: Stephan Schranz