7-Meter-Krimi in Singen: C1 Mädels auf dem 1. Platz beim Hohentwielcup

Am vergangenen Sonntag fand der jährliche Hohentwiel-Cup in Singen statt. Nach einer anstrengenden Vorbereitung haben sich die C1-Mädchen dabei mit dem Turniersieg belohnt.
Und das, obwohl die Ausgangslage vor dem Turnier noch eher „wacklig“ war. Insgesamt 5 Spielerinnen waren zu einem Lehrgang des Südbadischen Handballverbandes eingeladen, weitere 3 C1-Spielerinnen mussten in der Baden-Württemberg Oberliga bei der B-Jugend „ran“. Mit Gina Lippok und Jasmin Egenhofer standen glücklicherweise zwei starke D-Jugend-Spielerinnen im Kader und haben im älteren Jahrgang erfolgreich mitgespielt. Die 3 Mädels, die bei der B-Jugend aushelfen durften, machten sich nach ihrem Spiel gleich auf den Weg von Nellingen nach Singen und konnten dann im späteren Turnierverlauf noch eingesetzt werden.

Das Turnier war für die Mannschaft und die Trainer mit einer Ausnahme sehr zufriedenstellend. Nur im zweiten Gruppenspiel konnte die Mannschaft nicht ihre Leistung und Einstellung abrufen. Ansonsten zeigte das Team aber tolle Partien und spielte eine gute Vorbereitung für die Südbadenliga-Saison.

Im Finale stand neben den jungen Hühnern des SVA erwartungsgemäß der Ligakonkurrent der HSG Freiburg. In diesem Spiel haben die Mädels sich zunächst gut mit 9:13 abgesetzt. Gegen Ende konnte aber leider nicht mehr mit aller Konsequenz in Abwehr und Angriff agiert werden, sodass die HSG -Sekunden vor Abpfiff- mit einem 7-Meter auf 14:14 ausgleichen konnte.
Im spannenden 7-Meter-Werfen um den Sieg fiel dann besonders Leonie Kuntz auf. Während der Partie spielte sie noch im Feld und kam dann als eigentliche „Nummer 1“ im Tor beim 7-Meter-Werfen als Torhüterin zum Einsatz. Dabei hielt sie die entscheidenden Bälle nach Rückstand und traf auch selbst als Schützin ins gegnerische Tor. Mit dem letzten abgewehrten 7-Meter der HSG hielt sie schlussendlich cool den „Turniersieg fest“.

Es spielten: Kathi Ermrich, Kim Gisa, Yasmin Grether, Annika Irmscher, Annika Juric, Leonie Kuntz, Maren Laube, Marit Walz, Jasmin Egenhofer (Dw), Gina Lippok (Dw), Britta Tschan, Janina Zunftmeister (verl.), Ronja Wagner (verl.)