Außer Spesen, nichts gewesen – SG verliert ihr nächstes Spiel.

TV St. Georgen – SG Herren 32:31 (17:18)

Die SG reiste stark ersatzgeschwächt in St. Georgen an. Man konnte trotz vieler Ausfälle aber mit einer schlagkräftigen Truppe aufwarten. Die Jungs auf dem Feld waren heiß, zu zeigen aus was für einem Holz sie geschnitzt waren und legten engagiert los. Die ersten zehn Minuten entwickelte sich ein Schlagabtausch in dem immer die Gastgeber in Führung gingen und die Allensbacher anschließend ausglichen. Danach traf Allensbach zweimal in Folge und führte seinerseits immer mit einem Tor aber St. Georgen konnte den Anschluss gut halten. Bis sie in der 18. Minute wieder selber das Heft in die Hand nahmen. Aber auch als einmal zwei Tore herausgespielt waren, legte die SG einen kurzen Zwischensprint ein und glich aus. Bis zur Pause führten die Männer vom Bodensee sogar mit einem Tor von Christoph Hänsel kurz vor der Pause. (17:18)

In die Pause startete der Gastgeber direkt mit einer 2-min Strafe und die Seeadler konnten sich leicht absetzen. Durch zwei schnelle Tore der Jungs vom Trostberg in Unterzahl war der Ausgleich aber wieder geschaffen. Die Gäste starteten immer wieder gute Angriffe aber mehr als ein Tor Vorsprung sollte ihnen nicht gelingen und auch als der TV in der 46. Minute wieder in doppelter Unterzahl war, konnte die SG nicht entscheidend treffen. Als in der 51. Minute der Gastgeber wieder in Führung ging merkte man bei den Seeadlern, dass die Beine immer schwerer wurden und die Anstrengung und die fehlende Kaderbreite ihren Tribut forderte. Man schaffte es in den letzten Minuten nicht mehr entscheidende Akzente zu setzen und so verlor die SG in St. Georgen mit nur einem Tor (32:31)

Bilder: Dzialoszynski