Spannung im Tabellenkeller !

SV Allensbach II – SG Heidelsheim/Helmsheim

Nach einer kurzen Pause über Weihnachten und Neujahr geht es für die Mannschaft von Babsi Harter und Rainer Leenen bereits am Dreikönigstag in der Oberliga weiter. Mit der SG Heidelsheim/Helmsheim kommt der Aufsteiger aus Baden an den Bodensee. Die SG kennen die Mädels des SVA noch von der Aufstiegsrelegation der Saison 2015/16, als sich der SVA in Bruchsal durchsetzen konnte und in die Oberliga aufstieg. Heidelsheim schaffte diesen Schritt eine Saison später durch die Meisterschaft in der Badenliga.

Heidelsheim steht mit 6:18 Punkten aktuell auf dem vorletzten Platz der BWOL, aber nur zwei Punkte hinter dem SVA der mit 8:16 Punkten auf Platz 10 steht. Genau dieser „Platz an der  Sonne“ ist das erklärte Zwischenziel des Allensbacher Trainerduos, weil exakt dieser Platz am Ende der Saison den sicheren Klassenerhalt bedeuten würde. Der SVA geht mit der Empfehlung der kleinen Serie von zuletzt drei Siegen in Folge in das Kellerduell. Dabei gelang am letzten Spieltag des alten Jahres  ein vielumjubelter Heimsieg gegen den souveränen Tabellenführer aus Wolfschlugen.

Trainerin Babsi Harter „gerade wegen der jüngsten Erfolge gilt es nun sehr demütig zu bleiben und den Mädels klar zu machen, dass es nicht jeden Samstag gegen den Ersten oder Zweiten der Tabelle geht. Wir erwarten klar und deutlich nichts weniger von unseren Spielerinnen, als exakt die gleiche Leistungsbereitschaft, wie in den letzten drei Spielen. Dann, aber auch nur dann, brauchen wir uns daheim vor keinem Gegner zu verstecken“. Ihr Trainerkollege Rainer Leenen ergänzt „vor uns liegen die Wochen der Wahrheit. Wenn es uns gelingt, unsere kleine Serie in den beiden kommenden Spielen gegen Heidelsheim/Helmsheim auszubauen, machen wir einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Das muss allen an Bord klar sein und darauf werden wir in den drei intensiven Einheiten in der Trainingswoche auch hinarbeiten“.

Den beiden steht fast der komplette Kader zur Verfügung. Jasmin Moll verkürzt extra ihren Urlaub, um beim Spiel dabei zu sein. Verzichten müssen die Allensbacher Trainer aus privaten Gründen jedoch auf Sabrina Schmidt. Ein Wiedersehen gibt es kommenden Samstag mit Selina Röh. Nach drei Jahren beim SVA hat Selina den Studienort gewechselt und spielt seit dieser Saison beim kommenden Gegner des SVA. Auch wenn viele innerhalb und außerhalb der Mannschaft ein sehr freundschaftliches Verhältnis zu ihr haben, muss das während des Spiels für 60 Minuten ruhen.

Anpfiff in der Riesenberghalle in Allensbach ist am Samstag, 06.01.18 um 17.00 Uhr