Sieg beim Hohentwiel-Cup 2018

Es gibt wieder Neuigkeiten aus dem Seeadler-Horst. Die Saisonvorbereitung steuert langsam auf ihr Ende zu und die Spieler sind heiß endlich in die Saison einzusteigen. Als Teil der Vorbereitung stand am letzten Wochenende der Hohentwiel-Cup der DJK Singen in der Münchriedhalle zu Singen an. Es war die 30. Auflage des über die Region hinaus bekannten Turniers und so wartete ein gut besetztes Teilnehmerfeld auf die SG. Gespielt wurde gegen jede Mannschaft zweimal 20 Minuten pro Halbzeit und zwischen den Spielen gab es jeweils zehn Minuten Pause.

Mit dem ersten Gegner, der DJK Singen, hatte die SG Allensbach-Dettingen direkt den Hausherren zum Turnierstart. Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen und man ging mit 7:7 in die Pause. Danach zeigten die Seeadler ein bisschen mehr von ihrem können und warfen ein schönes 20:15 heraus. Die ersten zwei Punkte waren eingetütet.

Im nächsten Match spielte man gegen die Herren der Handballunion2 aus Freiburg. Die SG trat spielerisch sehr gut auf und führte dementsprechend zur Halbzeit mit 12:9. Auch in der zweiten Hälfte spielte man konsequent, das im Training Gelernte und gewann dementsprechend souverän mit 26:17.

Das letzte Spiel hieß Allensbach/Dettingen gegen den TV Weingarten, mit dem sich die Seeadler recht schwer taten. Immer wieder geriet man ins Hintertreffen bis zum 4:5. Dann fackelten die in Schwarz spielenden Grünen ein kleines Feuerwerk zum 10:6 ab. In die Pause ging es aber nur mit einem 10:9. Nach Wiederanpfiff gab es wieder ein kleine Energieleistung der SG zum 19:16 in den letzten Minuten wurde die Führung vom TV egalisiert und sie warfen sich sogar mit einem in Front. Dem 21:20 der Weingarter hatten sichtlich müde Seeadler nichts mehr entgegen zu setzen.

Trotz der Niederlage im letzten Spiel wurde die SG Allensbach/Dettingen aber mit 4:2 Punkten Turniersieger und erhielt die begehrte Manfred-Haberstroh-Gedächtnis-Trophäe.