Martin Gerstenecker neu im Allensbacher Trainerteam

Ein echter Clou ist der sportlichen Leiterin des SV Allensbach, Daniela Grashorn, mit der Verpflichtung von Martin Gerstenecker gelungen.

Der 42-jährige gebürtige Österreicher arbeitet derzeit als Grundschullehrer in Hard (Vorarlberg).

Zu seinen Hobbies zählt neben dem Handball die Musik. Als aktiver Handballer hat Gerstenecker auch in der zweiten österreichische Liga gespielt. Als Trainer war er 15 Jahre lang als Jugendtrainer und Jugendleiter für den männlichen Bereich in Korneuburg und vier Jahre in Hard tätig. Darüber hinaus über 5 Jahre Landesverbandstrainer in Niederösterreich und Vorarlberg, Jugendnationalteamtrainer der österreichische Mannschaft des Jahrgangs 1994 weiblich (EM Platz 14), Trainer am Sportgymnasium Dornbirn und in der Sportakademie Hard. Im Anschluss an seine Trainertätigkeit in Österreich wechselte Martin Gerstenecker in die Schweiz und wurde Trainer beim LC Brühl (Jugend und der Frauen II in der 2. Schweizer Liga (SPL2). Diese Funktion hatte er  3 Jahre inne. Im Sommer übernahm er dann die Frauen 1 vom LC Brühl, musste jedoch  dieses Amt aus persönlichen Gründen nach drei Monaten wieder niederlegen.

Seine sportlichen Ziele umschreibt er im Interview wie folgt: „Immer das nächste Spiel gewinnen 😉“.

„Darüber hinaus suche ich eine sportliche Heimat, bei der ich neben den sportlichen Aspekten, Menschen um mich herum habe, die ich gerne treffe und wenn ich in die Halle komme, Gesprächspartner finde, mit denen ich gerne zusammen bin.“, so Gerstenecker weiter.

Daniela Grashorn „der Kontakt zu Martin kam über einen unserer Trainer der Aktivenmannschaften zustande. Ich habe das Thema sofort aufgegriffen und hatte zwei tolle Gespräche. Wir haben sehr schnell gemerkt, dass wir auf einer Wellenlänge liegen und wir konnten Martin unsere Philosophie und unsere Perspektive verdeutlichen. Ich bin froh, dass er sich für den SVA entschieden hat, zumal er neben uns auch andere Optionen hatte.

Martin Gerstenecker wird gemeinsam mit Adrian Bilger die Frauen III des SVA in der Südbadenliga  trainieren und darüber hinaus sicherlich sehr schnell einen engen Schulterschuss mit den beiden Trainern der Frauen II (BW Oberliga) bekommen. Hier gibt es eine große gemeinsame Schnittmenge, da viele A-Jugendspielerinnen im Aktivenbereich ein Doppelspielrecht haben, welches sie in der Frauen II und III wahrnehmen.

Die gesamte Handballabteilung des SVA heißt Martin in Allensbach herzlich willkommen.