Jetzt gilt es!

SV Allensbach – B1-weiblich

Nachdem es an Christi Himmelfahrt Ende Mai leider nicht zur direkten Qualifikation zur kommenden Oberliga gereicht hat (die SG Kappelwindeck/Steinbach war an dem Tag einfach zu stark), bekommen die B-Mädels des Trainerteams Heike Leenen, Lisa Maier und Christian Heinstadt am Samstag, 24.06.17 die nächste Chance, sich für die höchste Jugendspielklasse in der B-Jugend zu qualifizieren.

In drei Gruppen zu je vier Mannschaften werden die letzten sechs Plätze der kommenden Oberliga-Saison ausgespielt. Der SVA muss dabei in einer Gruppe mit der SG Untere Fils (Württemberg), der SG H2KU Herrenberg (ebenfalls Württemberg) und der TSG Wiesloch (Baden) ran. Hierbei genießt der SV Allensbach den nicht zu unterschätzenden Vorteil des Heimrechts.

„Die Mädels sind gut drauf und haben –trotz der Pfingstferien – super trainiert. Es gelingt uns von Trainingseinheit zu Trainingseinheit immer besser, unsere neuen Spielerinnen zu integrieren und als Mannschaft zusammen zu wachsen. Wir haben bereits in der ersten Runde gezeigt, dass wir mit arrivierten Mannschaften wie der SG Kappelwindeck / Steinbach durchaus mithalten und auf Augenhöhe agieren können. Insofern bin ich sehr zuversichtlich, dass es uns gelingen wird, am Samstag einen der beiden begehrten Plätze für die BWOL der Saison 2017/18 zu ergattern“, so Trainerin Heike Leenen.

Anpfiff in der Riesenberghalle in Allensbach ist mit dem ersten Spiel zwischen dem gastgebenden SVA und der SG Untere Fils um 11.00 Uhr. Gegen 18.00 Uhr sollte feststehen, welche beiden Mannschaften sich die begehrten Tickets für die BWOL gesichert haben. Gespielt wird nach dem Modus jeder gegen jeden.

Samstag, 24.06.17, 11.00 – 18.00 Uhr