Frauen II gewinnen Trainingsspiel deutlich

SV Allensbach II – HSG Freiburg II 36:24 (15:13)

Was macht man, wenn die Temperaturen im Freien nahe 30° liegen, vor der Halle steht und die Gewissheit hat, dass es drinnen garantiert nochmal 10° wärmer ist? Man denkt an den SEE, ein kühles, schattiges Plätzchen zum Verweilen… Nicht so unsere Frauen II! Diese hatten sich zum „Aufwärmen“ vor dem Trainingsspiel gegen die HSG Freiburg II einen Waldlauf durch die Kaltbrunner/Allensbacher Wälder ausgesucht. Demzufolge kamen sie auch reichlich schwitzend in die Halle zurück.

Doch nun zum Spiel. Die Gäste aus Freiburg hatten sich durchaus einiges vorgenommen und wollten den eine Spielklasse höheren SVA II so lange als möglich stressen, was ihnen auch durchaus gelang. Immer wieder waren schön herausgespielte Chancen zu sehen, die aus Freiburger Sicht leider nicht so oft wie gewünscht zum entsprechenden Erfolg führten, was im Wesentlichen auf zwei Faktoren zurückzuführen war. Zum einen an der auf Allensbacher Seite doch schon wieder recht ordentlichen Abwehrarbeit, wenn auch hin und wieder ein paar Blackouts dabei waren, und zum anderen an Torhüterin Jule Gruber, der es offensichtlich Spaß machte diverse Bälle der Freiburgerinnen zu entschärfen. Was auf Allensbacher Seite schon wieder recht ordentlich funktionierte waren die Tempogegenstöße. Hier waren einige „Zentimetergenaue“ Pässe von Torhüterin Jule Gruber zu sehen. So muss es sein. Auch im Positionsspiel zeigte der SVA II schon gute Ansätze. Wenn auch nicht jeder Pass dort ankam wo er sollte, so waren doch einige fein herausgespielt und erfolgreich abgeschlossene Spielzüge zu sehen. Das Trainergespann wechselte munter durch, so dass jede Spielerin „ihre Einsatzzeit“ bekam. Die „neu“ hinzugekommenen Spielerinnen zeigten auch schon recht gutes Spielverständnis, vor allem Jenny Heinstadt wusste vom Kreis mit einigen schönen Toren zu überzeugen. Nun, von außen betrachtet zeigte sich der SVA II auf dem richtigen Weg, aber bis zum Beginn der Neuen Spielrunde bleibt noch einiges an Zeit und Arbeit.

Es spielten: Jule Gruber; Marlena Schilling, Katja Allgaier, Jenny Heinstadt, Ronja Holzmann, Jule Wollny, Johanna Leenen, Lisa Maier, Jasmin Moll, Sabrina Schmidt, Laura Epple, Laura Kayser. Alina Hiller und Jana Koch.