Frauen II: Erstes Auswärtsspiel der neuen Saison

HSG St. Leon/Reilingen – SV Allensbach II

Bereits im ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison muss sich der Allensbacher Nachwuchs auf eine der längsten Fahrten der Saison begeben. Am kommenden Sonntag darf die Mannschaft des Trainerteams Spiegel/Leenen bei der HSG St. Leon/Reilingen in der Nähe von Heidelberg antreten. Mithin eine Fahrt vom äußersten Süden in den äußersten Norden Baden-Württembergs.

Beide Mannschaften haben ihre Auftaktbegegnungen verloren. Während das Team vom Bodensee gegen einen der Favoriten der Oberliga, den TSV Heiningen nach tollem Kampf das Nachsehen hatte, verlor die Mannschaft der HSG gegen einen weiteren Meisterschaftsfavoriten, dem württembergischen Aufsteiger der SG Schozach/Bottwartal mit 26:20. Somit treten zwei Verlierer des ersten Spieltags gegeneinander an und werden sicherlich alles daran setzen, die ersten Punkte der neuen Runde einzufahren, möchte man nicht direkt zu Beginn im unteren Tabellenfeld landen.

Für die Bundesliga Reserve aus Allensbach geht es vorrangig darum, die Stimmung und die Einstellung aus dem Heimspiel gegen Heiningen auch mit nach St. Leon zu nehmen. Das 16:16 in der zweiten Hälfte gegen den Favoriten lässt aufhorchen und zeigt allen Beteiligten, dass man – nur weil man dieses Jahr in der zweiten Mannschaft des SVA einen extrem jungen Kader hat (Schnitt 19,67 Jahre) – nicht zwangsläufig als Kanonenfutter daherkommt. Verzichten müssen die beiden Trainer am kommenden Sonntag urlaubsbedingt leider auch auf Jasmin Moll, so dass die Abwehrchefin des SVA ausfällt. Somit fehlt neben Jule Wollny (verletzt) und Laura Kayser (weiterhin im Urlaub) eine weitere Spielerin der Kategorie „alte Hasen“. Dafür ist mit Chiara Schmal nach ihrem Urlaub wieder eine der jüngeren Spielerinnen mit an Bord.

„Wir werden wieder alles in die Waagschale werfen und am Ende sehen, zu was es reicht. Darüber lamentieren, wer verletzt oder in Urlaub ist, macht wenig bis keinen Sinn. Das geht anderen Mannschaften genauso und wir müssen diejenigen, die am Start sind, dazu befähigen, gegen St. Leon zu bestehen. Das ist unsere Aufgabe als Trainerteam“, so ein überzeugter Andy Spiegel.

Ein Wiedersehen gibt es auf Seiten der HSG St. Leon/Reilingen mit Marlena Schilling. Schilling spielte bis zum Ende der letzten Saison in der Frauen III des SVA in der Landesliga und hat sich nach ihrem Umzug nun der HSG angeschlossen.

Anpfiff ist am Sonntag, 16.09.18 um 15.00 Uhr im Sportzentrum Harres in St. Leon/Rot.