„Einfaches“ Spiel der Drittligareserve

TSV Wolfschlugen – SV Allensbach II

Leichter wie das Spiel am kommenden Freitag beim Tabellenführer der Oberliga, kann fast kein Spiel der Allensbacher Drittligareserve sein. Gegen die sogenannten Hexabanner des TSV Wolfschlugen haben die Mädels der Frauen II nichts zu verlieren, sprich sie können vollkommen befreit und ohne Druck aufspielen.

Der TSV Wolfschlugen wurde letzte Saison erst auf den letzten Metern noch von Pforzheim überholt und musste sich mit dem undankbaren dritten Platz genügen, der eben nicht zum Aufstieg in die 3. Liga, dem erklärten Ziel der Wolfschlugener, berechtigte. Umso motivierter ging das Trainerteam um Rouven Korreik die neue Saison an und aktuell steht der TSV mit 17:5 Punkten auf dem Platz an der Sonne in der Frauen-Oberliga.

Anders die Situation bei den Nachwuchs-Hühnern. Eine überaus unglückliche Niederlage am letzten Spieltag gegen Heidelsheim/Helmsheim daheim, ließ das Minuspunktekonto anwachsen und die Mannschaft der Trainer Spiegel/Leenen braucht Zählbares, möchte man nicht zu früh im Saisonverlauf den Anschluss ans Mittelfeld verlieren. „Das Unterfangen in Wolfschlugen zu punkten ist anspruchsvoll, aber wir sind nicht chancenlos. Unsere Mädels harmonieren perfekt miteinander, die Stimmung im Team ist trotz der misslichen Tabellensituation herausragend. Es gibt also von Trainerseite aus nichts zu kritisieren, außer der fehlenden Konsequenz im Torabschluss. Wenn wir hier die Kurve bekommen, ist vielleicht auch in Wolfschlugen etwas drin. Wir fahren als Außenseiter, aber nicht als Kanonenfutter nach Wolfschlugen, soviel steht fest“, so ein motivierter Trainer Andy Spiegel.

Verzichten müssen die beiden Trainer verletzungsbedingt noch mindestens eine Woche auf Laura Kayser, die sich im letzten Spiel eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen hat, sowie auf Ronja Holzmann, die aus familiären Gründen passen muss. Aber der Kader ist ja bekanntermaßen groß genug, so dass die Frauen II trotzdem unter vollen Segeln in Wolfschlugen auflaufen kann. Das Spiel in Wolfschlugen wurde auf Wunsch der Gastgeberinnen auf den ungewohnten Termin am Freitagabend verlegt.

Anpfiff ist am Freitag, 30.11.18 um 20.30 Uhr in der Halle am Sportzentrum in Wolfschlugen