Dw: 5. Sieg gegen die SG Rielasingen-Gottmadingen und Qualifikation zur südbadischen Meisterschaft

Am Sonntag trafen zum Rückspiel der Bezirksklasse die D-Mädels des SV Allensbach auf die SG Rielasingen-Gottmadingen. Das Hinspiel hatte der SVA zuhause mit 19:13
gewonnen.Nach dem Finale des Hohentwiel-Cups und den Spielen der Qualifikationsrunde zur Bezirksklasse war es bereits das fünfte Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften.
Die ersten vier Spiele hatte der SV Allensbach für sich entscheiden können. Somit war zu erwarten, dass die Gastgeber darauf brennen würden, nicht nur das erste Spiel gegen
den SVA in dieser Saison zu gewinnen, sondern dem SVA die erste Saisonniederlage überhaupt beizubringen. Mit dieser Erwartung gingen die SVA-Mädels entsprechend konzentriert und fokussiert, vor allem in der Defensive von den Trainerinnen sehr gut eingestellt, in das Spiel. Man ließ der SG Rielasingen-Gottmadingen weder Raum, um durchzuspielen, noch um ihre körperlichen Größenvorteile durch Würfe aus dem Rückraum zu nutzen. So baute der SVA die Führung über 1:4, 3:9 auf eine klare Halbzeitführung von 4:12 aus und zeigte hier teilweise wieder sehenswerte Ballstaffetten und Tempohandball. Das Spiel war zur Pause quasi entschieden. Die SVA-Mädels hatten durch die schnelle und deutliche Führung dem Gegner den Zahn gezogen und gezeigt, dass gegen sie nichts zu holen ist.
In der zweiten Halbzeit passten sich die Mädels des SVA dem Spieltempo der Gastgeber an und standen auch in der Abwehr nicht mehr ganz so eng bei den Gegenspielerinnen. Dies nutze
Rielasingen, um zu Torerfolgen zu kommen, ohne jedoch den Abstand verkürzen und den SVA in Bedrängnis bringen zu können. So stand es nach 30 Minuten 18:9 für den SVA. Die  Allensbacherinnen spielten das Spiel weiter sicher runter, ohne jedoch glänzen zu können. Am Ende stand ein klarer, nie gefährdeter 23:16-Sieg für den SVA zu Buche. Obwohl man in der 2.
Halbzeit, ob bewusst oder unbewusst, zwei Gänge herunter geschaltet und das Ergebnis verwaltet hatte. Das war der 5. Sieg gegen Rielasingen-Gottmadingen in der Saison 2017/2018 im fünften Spiel gegeneinander.
Bereits an diesem Wochenende – und somit drei Spieltage vor Ende der Saison – hat die weibliche D-Jugend  ihr erstes Saisonziel erreicht: die Qualifikation zur Südbadischen
Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und an das Trainerteam! Somit könnte der Druck, den sich die Mannschaft selbst gemacht hatte, abfallen und
neben der bestehenden sehr guten Defensive die spielerische Leichtigkeit, Beweglichkeit und der Tempohandball zurückkehren.
Am kommenden Wochenende kann ein weiterer Schritt gegangen werden, um das zweite Ziel zu erreichen, nämlich die Verteidigung des Bezirksmeistertitels:  Am Sonntagmorgen trifft die Dw des SVA in der Riesenberghalle auf die Mannschaft der JSG Hegau.

Es spielten: Anna Maria Waldenmayer, Lena Bottlang, Gina Lippok, Mara Zierl, Jane Boos, Ellen Riemann, Emma Thimm, Nathalie Zuschlag, Franziska Szdrenka, Sari Dummel,
Angelina Gisa, Eva Nagel